Zitat
    "Bildung ist der beste Reiseproviant
    für die Reise zum hohen Alter."
    Aristoteles


    Copyright
    "Freunde und Förderer der
    Dresdner Seniorenakademie
    Wissenschaft und Kunst e.V." 2012


    Seit 28.08.2012 -- 263303 Besuche

    Projekte

    Neben den Hauptaufgaben des Fördervereins, der Vorbereitung, Organisation und Realisierung des Programmangebotes für ältere Bürger der Stadt Dresden und ihrem Umland beteiligen sich Mitglieder des Vereins und auch Hörerinnen und Hörer an Projekten.
    Die Interessengruppen Videofilmen, Digitale Bildbearbeitung, Zeitzeugen, Philosophie, Schreibzirkel, Mal- und Zeichenzirkel, die Theatergruppe „Maske in Grau“ und andere sind besonders kreative Möglichkeiten innerhalb der Seniorenakademie.
    Seit 2004 ist der Förderverein der Dresdner Seniorenakademie Mitglied in der Europäischen Vereinigung älterer Studierender an den Universitäten (EFOS)  – zur Website – .

    Ziel der EFOS ist,

    • Förderung des Studiums älterer Bürger auf universitärer Ebene
    • Realisierung gemeinsamer Projekte mit älteren Studierenden in ganz Europa
    • Förderung und Sicherung des Zugangs Älterer zu höherer Bildung auch ohne formelle Qualifikation
    • Vertretung der Anliegen wissenschaftlicher Bildung Älterer in der Politik und Öffentlich-keit

    Innerhalb der EFOS werden Anregungen für die Beteiligung an internationalen Projekten gegeben.
    So wurde 2007 auf einer EFOS-Tagung beschlossen, die Fördermöglichkeiten der EU zu nutzen und sich an europäischen Projekten der Grundtvig-Förderprogramme unter der Kategorie „Lernpartnerschaften“ zu beteiligen. Acht EFOS-Mitgliedsländer entwickelten dazu ein Projekt zur Schaffung eines „Virtuellen europäischen Kulturzentrums“. Sechs Senioren-Bildungseinrichtungen erhielten von ihren Nationalen Agenturen die Bestätigung, darunter unser Förderverein der DSA als einzige Einrichtung in der Bundesrepublik. Das bedeutete für uns auch eine große Verpflichtung, qualitativ gute Ergebnisse vorzulegen. Die Dresdner Teilnehmer am Projekt haben unter dem Hauptthema „Alltagskultur“ den Bereich „Wohnkultur und ihren Einfluss auf das Familienleben“ für ihre Untersuchungen gewählt.
    Das Projekt lief über 2 Jahre von August 2008 bis August 2010.    Projektergebnisse

    150930_EduSenNet 150930_Erasmus An dem aktuellen Projekt der EFOS, dem von Erasmus geförderten Projekt EduSenNet (Senior Educational Network) beteiligen sich Partner aus sechs europäischen Ländern. Koordinator ist die Comenius Universität in Bratislava, der Abschluss ist im Oktober 2017geplant. Projektziele sind die Weiterentwicklung und Optimierung der Angebote und Rahmenbedingungen für die wissenschaft­liche und kulturelle Bildung Älterer.
    Dazu werden Ziele, Motivation und Hindernisse für das Lernen Älterer untersucht, auch um das Bildungsangebot für weitere Personengruppen zugänglich zu machen. [ zur Website EduSenNet ]

    150930_EFOS-News Die EFOS publiziert jährlich die Zeitschrift „EFOS NEWS“ in einer deutschen und einer englischen Version in digitaler Form – zur Website –.

    Ende Mai ist die Ausgabe 2017 mit sehr interessanten Beiträgen erschienen:      – EFOS News 2017 (pdf) –

    • Bericht der EFOS Präsidentin zum Jahr 2016, Dr. Nadežda Hrapková
    • Internationaler Tag der Älteren Menschen, Dr. Katarina Grunwald
    • 40. Jubiläum der Universität des Dritten Alters in Wroclaw, Dr. Björn Odin
    • Zusammenstellung der Umfragen unter Nichtstudenten, Dr. Katarina Grunwald
    • Galerie verdienter EFOS-Mitglieder
      Stanley Miller
    • Kurznachrichten


      Erweiterung der internationalen Kontakte

     

    Erfahrungsaustausch zwischen Senior-Studierenden der Universität Uppsala und der Dresdner Seniorenakademie

    – Mitglieder der Dresdner Seniorenakademie im September 2011 zu Besuch in Uppsala.      [ Uppsala, University of the Third Age ]

    – Mitglieder der Seniorenuniversität Uppsala im Mai 2012 zu Besuch in Dresden.


    Eröffnung des Studienjahres

    Hörer zur Eröffnungsveranstaltung

    Erweiterung der internationalen Kontakte –
    Interessenaustausch mit Studenten der Universität des Dritten Lebensalters (U3A) aus Kamienna Gora (Polen) und der Dresdner Seniorenakademie

     
     
     
     
     


    zurück nach oben