Zitat
"Bildung ist der beste Reiseproviant
für die Reise zum hohen Alter."
Aristoteles


Copyright
"Freunde und Förderer der
Dresdner Seniorenakademie
Wissenschaft und Kunst e.V." 2012


Seit 28.08.2012 -- 263303 Besuche

Über uns

Die Geschichte der Dresdner Seniorenakademie (DSA) über mehr als 20 Jahre …

Bildungsangebote für ältere Menschen gab es bereits zu DDR-Zeiten, so die „Sonntagsuniversität“ der Technischen Universität Dresden und die „Akademie für ältere Bürger“ an der Medizinischen Akademie in Dresden.
Am 14.12.1993 trafen sich der Direktor des Deutschen Hygiene-Museums, Herr Dr. Roth und der Rektor der Technischen Universität Dresden, Herr Prof. Landgraf, um über Bildungsangebote für ältere Bürger der Stadt Dresden zu beraten. Sie verständigten sich darüber, dass die „Vorlesungsreihe für ältere Menschen“, die im Herbst 1993 am Deutschen Hygiene-Museum begann und die „Sonntagsuniversität“ der Technischen Universität Dresden ein gemeinsames Anliegen verbindet. Es wurde an die künstlerischen Hochschulen und die Museen in Dresden die Anfrage gerichtet, ob sie sich an einer Seniorenakademie für die älteren Bürger der Stadt und ihres Umlandes beteiligen würden. Zwölf angesprochene Institutionen sagten zu, die Gruppe Wissenschaft der „Jahresringe e.V.“ brachte sich ebenfalls ein. So wurde mit der Bildung des Beirates der DSA am 21.07.1994 , dem die beteiligten Partner angehörten, und der Gestaltung der ersten Programmbroschüre für das Wintersemester die Seniorenakademie in der Stadt Dresden gestartet.
Am 7. Oktober 1994 erfolgte im Deutschen Hygiene-Museum die feierliche Eröffnung des 1. Semesters der „Dresdner Seniorenakademie Wissenschaft und Kunst“.

Die Dresdner Bürger-Universität, 1994 als ein Angebot der Technischen Universität Dresden für die Bürger der Stadt ins Leben gerufen, ist ein Dank der Technischen Universität an Dresden und die Dresdner. Die Bürger-Universität will möglichst viele Dresdner erreichen und bietet den Hörern der DSA die Möglichkeit des direkten Studienkontaktes mit den jugendlichen Studenten.

In den folgenden Jahren kamen viele neue Partner hinzu. So hat die DSA heute auch eine Außenstelle in der Stadt Coswig. In den inzwischen über zwei Jahrzehnten des Bestehens der DSA ist sie zu einem festen Bestandteil in der Bildungslandschaft der Stadt Dresden geworden. Darüber hinaus pflegt die DSA auch enge Kontakte mit europäischen Partnerinstitutionen.

Die Dresdner Seniorenakademie Wissenschaft und Kunst stellt sich vor:


(Zum Aufruf des Videos in das Bild klicken!)     Praesentation DSA

 

Das Anliegen der DSA

Zunehmend wird auf vielen Gebieten des täglichen Lebens und der Politik die Kompetenz der Bürger gefordert. Dies macht besonders Angebote zur Kommunikation älterer Menschen untereinander und mit jüngeren Menschen erforderlich. Für Menschen im höherem Lebensalter ist es außerdem besonders wichtig, soziale Kontakte zu erhalten bzw. neu aufzubauen und sich selbst durch aktive Beteiligung einzubringen. Damit wird auch der Vereinsamung und gesellschaftlichen Isolierung von Senioren entgegengewirkt, was sich erwiesenermaßen sehr günstig auf die Erhaltung der geistigen und körperlichen Gesundheit auswirkt. Diesem Anliegen sieht sich die DSA verpflichtet und sie möchte dazu einem großen Personenkreis entsprechend ihren persönlichen Interessen ein breit gefächertes Veranstaltungsangebot und Möglichkeiten zu aktiver Interessenausübung unterbreiten.

Gemäß dem Motto „Wissen schafft Brücken“ trägt die DSA so bis heute und zukünftig dazu bei,

  • die Kommunikation,
  • die Urteilskompetenz,
  • die Medienkompetenz und
  • die Europakompetenz

insbesondere auch älterer Bürgerinnen und Bürger zu fördern bzw. zu stärken.

zurück nach oben